Refugium

Tiefen der Natur

Die Vorstellung in den Tiefen der Natur, einem Wald, den unendlichen Weiten oder einem Bergpanorama einzutauchen, in die Räume der Schule zu bringen, das war die Idee hinter meinem Werk. Durch die getrennte Analyse der beiden Wörter „Tiefe“ und „Natur“ und deren einzelne Interpretation entstand ein detailreiches Kunstwerk des „Refugiums“.

Sinas

Als naturverbundene Person, welche oft ihr Refugium im Wald findet, war das Motiv klar. Die Natur als Energiespender, die auflebende Faszination bei genauem Beobachten. Einfach abschalten, sich zurückziehen, der Natur lauschen, einatmen, fühlen und erleben. Es steckt so viel in der Natur. Zusammen mit dem Enthusiasmus der Natur entwickelte sich bereits vor Jahren mein Interesse an der dreidimensionalen Wirkung einer ebenen Fläche. Sie weckte immer wieder mein künstlerisches Interesse. Diese Begeisterung habe ich noch einmal aufleben lassen.